GIA 2.0

Umsetzung in die Praxis

In dem Projekt GIA wurden zwischen 2011 und 2014 in zwei Bundesländern modellhaft GIA-Kompetenzzentren eingerichtet und wissenschaftlich begleitet.

Nun soll im Rahmen von GIA 2.0 (2015 - 2017) das erprobte Konzept der GIA-Kompetenzzentren auch in weiteren Bundesländern in die Praxis umgesetzt werden.
Dazu werden wir in den nächsten drei Jahren bundesweit die Rahmenbedingungen für die Realisierung weiterer GIA-Kompetenzzentren analysieren und interessierte Träger und Verbände gehörloser Menschen beraten und unterstützen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert diese Laufzeitverlängerung bis 2017 mit dem Schwerpunkt Implementierung in die Praxis.


Informationsflyer zu GIA 2.0

Kompetenzzentren für gehörlose Menschen im Alter, insbesondere Menschen mit Demenz: Umsetzung in die Praxis

  • Hier gibt es leider kein DGS-Video