Kooperationspartner | www.kompetenzzentren-gia.de

Kooperationspartner

Landesverband der Gehörlosen NRW e.V.

Der LVGLNRW vertritt die Interessen der ca. 8.000 Gehörlosen in Nordrhein-Westfalen. Aufgaben sind u.a. die Wahrnehmung der sozialpolitischen, kulturellen und beruflichen Interessen aller Gehörlosen und die Vertretung der Gehörlosen in den Gremien des Landes NRW. Der LVGLNRW versteht sich als Sprecher aller Gehörlosen.
Das Kompetenzzentrum Essen und der Landesverband organisieren gemeinsame Veranstaltungen und setzen sich somit gemeinsam für die Belange der gehörlosen Senioren ein.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.glnrw.de


Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V.

In Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. organisiert das GIA Kompetenzzentrum Informationsveranstaltungen für gehörlose Menschen mit Demenz, gehörlose pflegende Angehörige und Interessierte in NRW.

Der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. ist ein Zusammenschluss der in NRW aktiven regionalen Alzheimer Gesellschaften, Angehörigengruppen, Betreuungsgruppen und Selbsthilfeinitiativen. Der Verein fördert und entwickelt Hilfen für Menschen mit Demenz und sensibilisiert die Öffentlichkeit, Fachkreise sowie politische Gremien zum Thema Demenz. Der Landesverband bietet kostenlose Pflegekurse für pflegende Angehörige sowie Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte und Leitungspersonal an.

Weitere Informationen unter www.alzheimer-nrw.de.


AOK Rheinland/Hamburg

AOK Rheinland Hamburg

In Kooperation mit der Pflegekasse AOK Rheinland/Hamburg bietet das Kompetenzzentrum Essen individuelle und Gruppen-Pflegekurse zu verschiedenen Themen wie Demenz, Parkinson, Diabetes, etc. an. Die Gruppen-Pflegekurse sind für alle Versicherten kostenlos. Die Kosten für Fachreferenten sowie die Dolmetscherkosten werden von der AOK Rheinland/Hamburg finanziert.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.aok.de/rheinland-hamburg.de.


Demenz-Servicezentrum Westl. Ruhrgebiet

Demenz-Servicezentrum Westliches Ruhrgebiet

Gemeinsam mit dem Demenz-Servicezentrum Westl. Ruhrgebiet organisiert das Kompetenzzentrum Essen Pflegekurse zum Thema Demenz, Tagungen sowie Schulungen mit Gebärdensprachdolmetscher.

Das Demenz-Servicezentrum Westl. Ruhrgebiet ist eines von 13 Demenz-Servicezentren in NRW, die im Rahmen der Landesinitiative Demenz-Service aktiv sind. Die Demenz-Servicezentren

  • entwickeln wohnortnahe Informations-, Schulungs- und Beratungsangebote
  • stärken ehrenamtliche,  nachbarschaftliche und professionelle Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Familien
  • arbeiten intensiv zusammen mit niedergelassenen ÄrztInnen, Krankenhäusern u.v.m.
  • entwickeln Wohnangebote für Menschen mit Demenz weiter
  • enttabuisieren das Thema Demenz

Weitere Informationen finden Sie unter
www.demenz-service-westliches-ruhrgebiet.de


Im Netzwerk Demenz Essen haben sich verschiedene Berufsgruppen und Organisationen zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel ist es, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ambulant, niederschwellig und gemeinwesenorientiert zu unterstützen. Seit September 2011 trifft sich das Netzwerk unter aktiver Mitarbeit des GIA Kompetenzzentrums regelmäßig für fachlichen Austausch und gemeinsame Fortbildungen. Anke Dieberg ist Sprecherin des Netzwerkes.
 
Durch die große Vielfalt der Mitglieder ist das Netzwerk sensibilisiert für die vielen Bereiche, in denen Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Beratung, Unterstützung und Entlastung benötigen. Dieser Bogen lässt sich spannen von der kulturellen Teilhabe über die Beratung bis hin zu entlastenden Angeboten und den Schnittstellen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung, auch für gehörlose ältere Menschen.
 
Den Betroffenen und Ratsuchenden bieten sich im Netzwerk Demenz Essen gerade durch die kompetenten Ansprechpartner und deren breit gestreuten Themenfeldern eine Fülle von Möglichkeiten. So können sie die passende Beratung, Unterstützung und Entlastung finden.

Weitere Informationen unter www.netzwerk-demenz-essen.de

  • Hier gibt es leider kein DGS-Video