Netzwerk Demenz Essen 04.06.2014 | www.kompetenzzentren-gia.de

Netzwerk Demenz Essen präsentiert sich in der VHS Essen

Mit einem abwechslungsreich gestalteten Informationsnachmittag präsentierte sich das Netzwerk Demenz Essen erstmals als Verbund in der Öffentlichkeit.

Die kostenlose Veranstaltung mit dem Titel "Demenz...was nun? Das Netzwerk Demenz Essen zeigt Lösungswege" fand am 04.06.2014 in der VHS Essen statt und wurde von Gebärdensprachdolmetschern begleitet. Sie bot Betroffenen, ihren Angehörigen und Interessierten die Möglichkeit, die Angebotsvielfalt in der Stadt Essen kennen zu lernen. Der voll belegte Saal mit knapp 100 hörenden und gehörlosen Besuchern zeigte deutlich den hohen Informations- und Beratungsbedarf zu diesem Thema. Peter Wehr und Anke Dieberg führten durch diesen kurzweiligen Nachmittag.

Bürgermeister Rudolf Jelinek und Hans Braun vom MGEPA (Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter) begrüßten in ihren einleitenden Worten die Aktivitäten des Netzwerks. Dann füllte Brigitta Schröder, Autorin des Buches „Blickrichtungswechsel“, den Saal mit Leben. Mit ihrem lebendigen Auftritt lud sie ein, sich dem Thema Demenz von einer ganz anderen Seite zu nähern. Sie ermutigte, dem „So sein“ von Menschen mit Demenz Raum zu geben, sie wertzuschätzen, aber dabei auch achtsam gegenüber sich selbst zu sein.
Im Anschluss dieses Beitrags wurden alle 24 anwesenden Institutionen vorgestellt und mit einem grünen Ballon in der Hand fanden diese sich an ihrem jeweiligen Stehtisch im Raum ein. Kurze Interviews lockerten die Vorstellungsrunde auf. Es gab dann ausreichend Zeit für die Besucher, mit den Netzwerkpartnern ins persönliche Gespräch zu kommen. Stöbern konnte man außerdem bei Brigitta Schröder sowie bei Petra Fiedler, die praktische Anregungen sowie Spiele für Menschen mit Demenz präsentierten.
 
Ein absolut gelungener Auftakt des Netzwerk Demenz Essen – und es bleibt spannend, welche Wege das Netzwerk noch gehen wird.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die für das Gelingen dieses Nachmittags beigetragen haben sowie an unseren Fotografen Helge Kuhn für die schönen Momentaufnahmen.
 
Weitere Informationen zum Netzwerk unter www.netzwerk-demenz-essen.de


Netzwerk Demenz Essen 04.06.2014

  • Hier gibt es leider kein DGS-Video