Niederschwellige Betreuung/ ehrenamtliche Angebote | www.kompetenzzentren-gia.de

Niederschwellige Betreuung/ ehrenamtliche Angebote

Immer öfter werden Betreuungsgruppen angeboten, in denen Menschen mit Demenz ein- bis zweimal wöchentlich für einige Stunden von ausgebildeten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut werden. Außerdem gibt es ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die stundenweise die Betreuung zu Hause übernehmen. Das entlastet die Angehörigen und bietet den Menschen mit Demenz Abwechslung und Anregung. Beispiele für niederschwellige Betreuung sind Hundebesuchsdienste, Spaziergänge oder auch gemeinsames Kochen oder Backen.